Ihre
MEINUNG

ist wichtig!
Für uns-
für Sie!

Testberichte

„Bei Regen und Kälte ein guter Schutz, besonders mit kleinem Elektoöfchen im Einsatz.“
„Verarbeitung, Material und Handhabung gefallen mir sehr gut.“
„Sah prima aus.Nicht zu wuchtig.“
„Obwohl es Abends draußen kalt und feucht war, konnte man sich angenehm im Zelt noch aufhalten.“
„Das Zelt bietet genug Platz für einen Tisch, an dem zwei bis eventuell vier Personen sitzen können.“

Testbericht von Joachim S.

„Bei Regen und Kälte ein guter Schutz, besonders mit kleinem Elektoöfchen im Einsatz.“
Bild 1 von Joachim S.
Bild 1 von Joachim S.

Angaben zum Testeinsatz

Wie lange konnten Sie das Busvorzelt testen?

„6 Wochen Campingurlaub“

Wo fand der Test statt?

„Italien, von Sizilien nach Norditalien.“

Bei welchem Wetter wurde das Busvorzelt getestet?

„Starkregen, Regen, Sonne, Wind, d.h. bei jedem Wetter!“

Angaben zum Praxistest

Wie positiv war der erste Eindruck vom Busvorzelt?

„Es war schwerer und größer als erwartet (hatte mich aber auch nicht vorher informiert) und die Farbe gefällt mir nicht.“

gut

Wie gut ist Aufbau des Zeltes für Sie zu bewältigen?

„Nach dem ersten Mal gelingt es gut.“

gut

Wie angenehm empfinden Sie das Raumklima im Vorzelt?

„Bei Regen und Kälte ein guter Schutz, besonders mit kleinem Elektoöfchen im Einsatz. Bei Sonne gut durchlüftbar.“

gut

Wie komfortabel empfanden Sie das Busvorzelt beim Test?

„Da wir nur einen kleinen VW-Trandsporter (T5) ohne Hochdach haben, war es ein deutlicher Raumgewinn und bei kaltem und regnerischem Wetter ein guter Ort, um sich bequem aufzuhalten.“

sehr gut

Wie praktisch fanden Sie Gewicht und Packmaß des Busvorzelts?

„Gewicht ist nicht das Problem. Kompakter wäre für uns besser gewesen, weil nicht so viel Platz im kleinen T5..“

gut

Wie gut gefällt Ihnen die Optik vom Busvorzelt?

„Die Form ist ok. Die Farbe ist sehr trist, ein wenig militärisch. Grün, blau, beige oder so, wären schöner, fröhlicher und urlaubsmäßiger.“

gut

Wie einfach gestaltete sich Abbau und Verstauen des Busvorzeltes?

„ Nach dem ersten Mal, ging es recht flott und einfach. Habe aber keinen Vergleich zu einem Vorzelt mit Gestänge.“

gut

Wie bewerten Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis?

„Es gibt deutlich günstigere Zelte. Ich kann allerdings nicht beurteilen, ob und wie diese sich in der Qualität unterscheiden.“

befriedigend

Fazit

Gesamteindruck

„Das Zelt hat sich wirklich bewährt. Für Camping mit einem T5-Transporter ohne Hochdach und einfachem Selbstausbau, war es eine deutlicher Gewinn an Komfort. Es ist sehr solide und allen Wettern gewachsen. Es ist einfach aufzubauen und man kann es problemlos stehen lassen, wenn man mit dem Auto kleinere Touren macht.
Für uns ist nach 6 Wochen Campingurlaub klar: Nie mehr ohne Vorzelt!“

Verbesserungsvorschläge

„Die Farbe!!!! Für den Urlaub wünscht man sich eine fröhlichere (Zelt-)Umgebung. Grün, blau, beige oder so wären ok.

Das Einrollen und und besonders das Befestigen der eingerollten Fenster und Türen“

» zum Produkt im Shop

Testbericht von Markus M.

„Verarbeitung, Material und Handhabung gefallen mir sehr gut.“
Bild 1 von Markus M.
Bild 1 von Markus M.
Bild 2 von Markus M.
Bild 3 von Markus M.
Bild 4 von Markus M.
Bild 5 von Markus M.
Bild 6 von Markus M.
Bild 7 von Markus M.
Bild 8 von Markus M.

Angaben zum Testeinsatz

Wie lange konnten Sie das Busvorzelt testen?

„9 Tage, verteilt auf 3 Termine.“

Wo fand der Test statt?

„Der erste im heimischen Garten; insbesondere Aufbau und Verarbeitung. Hierbei sind auch die Fotos entstanden.
Das zweite und bisher dritte Mal dann an Modellflugveranstaltungen.“

Bei welchem Wetter wurde das Busvorzelt getestet?

„Der Aufbautest inklusive Übernachtung fand bei trockenem Wetter statt. Beim zweiten Test war es durchweg sonnig, lediglich beim dritten Aufbau war es windig und es hat kurzzeitig genieselt.“

Angaben zum Praxistest

Wie positiv war der erste Eindruck vom Busvorzelt?

„Das Zelt macht einen sehr guten Eindruck. Verarbeitung, Material und Handhabung gefallen mir sehr gut. Insbesondere die kleinen Details haben mich begeistert. Dazu gehören ausreichende Schlaufen um Die Klappen bzw. Netzte hoch zu rollen, die Klettbänder zum Kabel verlegen und auch die Kabeldurchführungen an den Zeltwänden. Ein wnig verliebt habe ich mich in die sejr gut sichtbaren Abspannschnüre. Aus leidlicher Erfahrung (mit gelegentlichem Bodenkontakt...) sind Zeltschnüre üblicherweise Stolperfallen. Diese hier sind sehr gut zu sehen, auch bei Dunkelheit.
Lediglich die beigepackten Erdnägel sind in meinen Augen suboptimal. Vernünftige Heringe würden diesem Zelt gut stehen.“

sehr gut

Wie gut ist Aufbau des Zeltes für Sie zu bewältigen?

„Insgesamt sehr komfortabel und schnell dank der Luftschläuche und der dazugehörigen Zugangsklappe.
Wobei die Anbindung ans Fahrzeug nicht ganz so überzeugen konnte, dies wird aber der universellen Verwendbarkeit geschuldet sein. Leider nicht wirklich gut alleine aufzubauen, aber bei dieser Att Zelt kein Negativpunkt.“

gut

Wie angenehm empfinden Sie das Raumklima im Vorzelt?

„Zelttypisches Raumklima. Wenn die Sonne darauf scheint ist es im komplett verschlossenen Zelt schnell warm und stickig. Durch die großen Fenster aber gut zu durchlüften.“

gut

Wie komfortabel empfanden Sie das Busvorzelt beim Test?

„Die Luftschläuche sind zwar klasse beim Aufbau, stören aber doch ein wenig durch ihr Volumen. Ansonsten hatten wir jeweils links und rechts ein Feldbett und somit ausreichend Platz.“

sehr gut

Wie praktisch fanden Sie Gewicht und Packmaß des Busvorzelts?

„Noch ok, wobei die Pumpe doch verhältnismässig groß ist. Diese sorgt zwar für eine schnelle Füllung der Luftschläuche, aber ich denke zur Verringerung des Packmaßes würde eine kleinere Pumpe völlig ausreichen.“

gut

Wie gut gefällt Ihnen die Optik vom Busvorzelt?

„Nunja... Grau und Neongelb gehört zu meinen bevorzugten Farben. In meinem persönlichen Fall daher eine eher rethorische Frage. :-)“

sehr gut

Wie einfach gestaltete sich Abbau und Verstauen des Busvorzeltes?

„Auch dieses zelt teilt die Probleme aller anderen Zelte auch: Die Stautasche ist ausreichend groß, man muss aber schon sehr sorgfältig und überlegt packen, sonst passt das zelt mit Zubehör nicht mehr hinein. Ich wünschte mir daher eine Tasche die in alle Richtungen 10-20cm größer ist. Noch besser wäre ein Kompressionssack oder ähnliches, beim Zusammen legen ist doch immer etwas zu viel Luft im Zelt...“

befriedigend

Wie bewerten Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis?

„Meines Erachtens ist das Preis-Leistungsverhältnis gegeben.“

gut

Fazit

Gesamteindruck

„Der Gesamteindruck ist durchweg sehr positiv. Die universelle Verwendbarkeit an verschiedenen Fahrzeugen bedingt natürlich den ein oder anderen Kompromiss, dies tut dem Ergebnis aber keinen Abbruch.
Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit diesem Zelt.“

Verbesserungsvorschläge

„Kleinigkeiten. Kompressionssack oder größere Tasche. Eventuell eine kleinere Luftpumpe. Und was ich persönlcih ganz toll fände (und mir vermutlich auch basteln werde) ist eine "Verstärkung" des kurzen Dachschlauches. Damit könnte man z.b.eine Lampe in die Mitte des Zeltes hängen. Herstellbedingt ist eine Öse lediglich am Eingangsbereich vorgesehen.

Dies könnte man z.b. durch Zwei Leisten oder Aluminiumrohre (Länge wie Dachschlauch)darstellen, die mit einer Stoffbahn verbunden sind. Diese wird über den Dachschlauch gelegt; so das jeweils links und rechts des Schlauchs ein Rohr/Leiste zu liegen kommt. Durch die damit verbundene Verteilung der Last ist eine universelle Befestigungsmöglichkeit geschaffen. Wiegt fast nichts und passt noch in die Tasche dazu.

Vernünftige Zeltheringe. Die beigepackten Nägel sind... naja.“

» zum Produkt im Shop

Testbericht von Stefanie M.

„Sah prima aus.Nicht zu wuchtig.“
Bild 1 von Stefanie M.
Bild 1 von Stefanie M.

Angaben zum Testeinsatz

Wie lange konnten Sie das Busvorzelt testen?

„3 Tage“

Wo fand der Test statt?

„Campingplatz“

Bei welchem Wetter wurde das Busvorzelt getestet?

„Sonnenschein und viel Wind“

Angaben zum Praxistest

Wie positiv war der erste Eindruck vom Busvorzelt?

„Sparsamme Verpackung,gut zu transportieren.“

sehr gut

Wie gut ist Aufbau des Zeltes für Sie zu bewältigen?

„Eine etwas umfangreichere Aufbaubeschreibung wäre beim ersten Mal hifreich gewesen.“

gut

Wie angenehm empfinden Sie das Raumklima im Vorzelt?

„Natürlich heizt es sich in der Sonne sehr auf.Was aber normal ist für ein Zelt.“

befriedigend

Wie komfortabel empfanden Sie das Busvorzelt beim Test?

„Der Boden lies sich nicht glatt auslegen.Deshalb sehr wellig.“

gut

Wie praktisch fanden Sie Gewicht und Packmaß des Busvorzelts?

„Wie gesagt sehr handlich.“

sehr gut

Wie gut gefällt Ihnen die Optik vom Busvorzelt?

„Sah prima aus.Nicht zu wuchtig.“

sehr gut

Wie einfach gestaltete sich Abbau und Verstauen des Busvorzeltes?

„Alles ging sehr schnell.Beim zweiten Anlauf passte es auch wieder in die Tasche.“

sehr gut

Wie bewerten Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis?

„Die einfache Handhabung ist den Preis wert.“

gut

Fazit

Gesamteindruck

„Der zusätzliche Platz/Stauraum war recht angenehm.Wir haben das zelt vor unseren Wohnwagen gebaut.Ein kleiner Eriba.Und auch das ging mit einer zusätzlichen Kederleist wunderbar.“

Verbesserungsvorschläge

„Es wäre gut,wenn auch die äußeren Reisverschlüsse ganz schließen würden.Durch den Wind kam viel Sand in das Zelt.Die angebrachten Klettverschlüsse hielten tw. nicht.Die Abspannseile gaben ständig nach.Wir mußten häufig nachspannen.Material ist sehr rutschig.Auch wäre es für die Stabilität besser,zwei aufblasbare Mittelstücke zu plazieren.“

» zum Produkt im Shop

Testbericht von Susanna F.

„Obwohl es Abends draußen kalt und feucht war, konnte man sich angenehm im Zelt noch aufhalten.“
Bild 1 von Susanna F.
Bild 1 von Susanna F.
Bild 2 von Susanna F.
Bild 3 von Susanna F.
Bild 4 von Susanna F.
Bild 5 von Susanna F.
Bild 6 von Susanna F.
Bild 7 von Susanna F.

Angaben zum Testeinsatz

Wie lange konnten Sie das Busvorzelt testen?

„Seit Anfang März“

Wo fand der Test statt?

„1 x auf einem Freigelände und 1 x auf einem Campingplatz“

Bei welchem Wetter wurde das Busvorzelt getestet?

„1 x bewölkt und windig und 1 x bei schönstem Sonnenschein (jedoch gegen Abend sehr kühl)“

Angaben zum Praxistest

Wie positiv war der erste Eindruck vom Busvorzelt?

„Sehr positiv, schön verpackt in einer praktischen Tasche“

sehr gut

Wie gut ist Aufbau des Zeltes für Sie zu bewältigen?

„Beim ersten Aufbau benötigten wir zu zweit ca. 45 Minuten; beim zweiten mal nur noch ca. 15 Minuten. Trotz der spärlichen Aufbauanleitung gestaltete sich der Aufbau selbsterklärend“

sehr gut

Wie angenehm empfinden Sie das Raumklima im Vorzelt?

„Obwohl es Abends draußen kalt und feucht war, konnte man sich angenehm im Zelt noch aufhalten. Am Tage bieten die vielen Fenster und Öffnungen samt den 2 Sonnendächern (wobei leider immer nur eins genutzt werden kann) ausreichen Frischluft und ein angenehmes Klima“

gut

Wie komfortabel empfanden Sie das Busvorzelt beim Test?

„Das geräumige Zelt bietet genügend Platz für 2-3 Personen inklusive Stellmöglichkeiten“

sehr gut

Wie praktisch fanden Sie Gewicht und Packmaß des Busvorzelts?

„Für ein Zelt dieser Größe ist das Packmaß perfekt und die Verpackung (Tasche) leicht und klein“

sehr gut

Wie gut gefällt Ihnen die Optik vom Busvorzelt?

„Optisch sehr ansprechend; die Farbauswahl könnte besser sein“

gut

Wie einfach gestaltete sich Abbau und Verstauen des Busvorzeltes?

„Sehr einfach, fast schon wie das Zusammenrollen eines Schlafsacks“

sehr gut

Wie bewerten Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis?

„Trotz des relativ hohen Preises besticht die Qualität und Verarbeitung“

gut

Fazit

Gesamteindruck

„Perfekter Reisebegleiter, speziell für uns Bulli-Fahrer, welcher kaum Wünsche offen lässt. Egal ob Urlaub oder Festival, das Vorzelt ist für jeden Einsatz geeignet.“

Verbesserungsvorschläge

„Stangen für 2. Sonnensegel, damit man Beide gleichzeitig ausstellen kann (Sonne wandert schließlich). Eine etwas kleinere Pumpe hätte es auch getan, zumal man je Kammer eh nur 3-5 x pumpen muss.“

» zum Produkt im Shop

Testbericht von Wolf S.

„Das Zelt bietet genug Platz für einen Tisch, an dem zwei bis eventuell vier Personen sitzen können.“
Bild 1 von Wolf S.
Bild 1 von Wolf S.
Bild 2 von Wolf S.
Bild 3 von Wolf S.
Bild 4 von Wolf S.

Angaben zum Testeinsatz

Wie lange konnten Sie das Busvorzelt testen?

„14 Tage“

Wo fand der Test statt?

„Campingplatz "Marina di Venezia", Cavallino Treporti (Venetien), Italien“

Bei welchem Wetter wurde das Busvorzelt getestet?

„Wir hatten zu Beginn eine Nacht starken Regen, danach meistens sonnig mit einem weitere Regentag, Temperaturen tagsüber ca. 18-23 Grad Celsius, nachts 13-17 Grad Celsius.“

Angaben zum Praxistest

Wie positiv war der erste Eindruck vom Busvorzelt?

„Wir hatten sofort den Gedanken, dass das Zelt sicher gut aufzubauen sei. Das Material (Zeltbahnen) wirkte normal gut, die farbigen Schnüre sind positiv aufgefallen, allerdings auch schon von z.B. Outwell bekannt. “

gut

Wie gut ist Aufbau des Zeltes für Sie zu bewältigen?

„Der Aufbau ist leicht und geht schnell von der Hand. Das System mit den aufblasbaren Stangen hat uns überzeugt.
Aber: Eine Anleitung für die Befestigung des Zeltes am Bus fehlt. Die verschiedenen Möglichkeiten (je nach System), das Zelt zu befestigen werden nicht klar, die Funktion der Stange und der Klemmen ist erstmal unklar, man muss sich das "selbst erarbeiten". Daher nur "gut" anstatt "sehr gut".“

gut

Wie angenehm empfinden Sie das Raumklima im Vorzelt?

„Die vielfältigen Lüftungsmöglichkeiten sind gut. Das Zelt ist außerdem durch seine vielen Fenster angenehm hell.“

sehr gut

Wie komfortabel empfanden Sie das Busvorzelt beim Test?

„Das Zelt bietet genug Platz für einen Tisch, an dem zwei bis eventuell vier Personen sitzen können. Stauraum ist ausreichend vorhanden, in unserem Fall z.B. mehrere Campingkisten und ein Kinderwagen, allerdings ist das Zelt dann auch voll, d.h. sich zu zweit oder zu mehreren an den Tisch zu setzen ist dann schlecht möglich. Die Möglichkeit, zwei Ausgänge zu nutzen ist sehr gut.“

gut

Wie praktisch fanden Sie Gewicht und Packmaß des Busvorzelts?

„Das Zelt ist für seine Größe leicht und war gut im VW Bus verstaubar.“

sehr gut

Wie gut gefällt Ihnen die Optik vom Busvorzelt?

„Dezente Farben, passt daher sicher gut zu verschiedenen Fahrzeugen. Persönlich hat uns das Aussehen des Zeltes gut gefallen.“

gut

Wie einfach gestaltete sich Abbau und Verstauen des Busvorzeltes?

„Das Zelt ist sehr einfach abzubauen. Nach zwei Versuchen war es auch möglich, es in der Tasche zu verstauen, da fehlte einfach die Übung.“

gut

Wie bewerten Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis?

„Wir persönlich haben keinen Vergleich, da wir noch nie ein Bus-Vorzelt besessen haben. Der Preis erscheint uns etwas hoch - Packmaß/Gewicht und die neuartigen Luftstangen sind zwar zwei wirklich gute Gründe, dieses Zelt zu kaufen, aber ob sie den Mehrpreis gegenüber einem vergleichbaren Zelt mit konventionellen Stangen rechtfertigen, sei dahingestellt. “

befriedigend

Fazit

Gesamteindruck

„Wir sind insgesamt zufrieden mit dem Zelt. Für unsere Situation (2 Erwachsene, 1 Kind, Kinderwagen) wäre etwas mehr Platz besser gewesen.“

Verbesserungsvorschläge

„Am Übergang vom Zelt zum Bus (Schleuse) sammelte sich bei starkem Regen sehr viel Wasser, das nicht abfließen konnte. Das Dach der Schleuse hing dann aufgrund Regenansammlung durch und leierte aus. Versuche, das durch erneutes Abspannen zu ändern, erwiesen sich nicht als sehr erfolgreich. Dies hat sicher auch mit der Höhe des Fahrzeugs (T4 California) zu tun. Wenn es hierzu eine Lösung oder eine Anleitung gäbe, wäre das sehr erfreulich.“

» zum Produkt im Shop

Kommentare

    1. Hallo Christian,

      Für genauere Informationen können Sie gerne unsere Fachberatung unter 09181/330-590 kontaktieren. Dort werden Ihnen detailliert alle Fragen fachgerecht beantwortet.

  1. Guten Tag
    Ich interessiere mich für dieses Vorzelt und habe folgende Frage:

    Ich besitze einen VW Multivan T 5 mit TOP RAIL mit Kedereinzug.
    Wie wird nun dieses Zelt am Fahrzeug befestigt.
    Wird die Rückseite in den Kedereinzug eingezogen oder mit einem Montagesatz befestigt.

    Mit freundlichen Grüssen
    Ueli

    1. Hallo Herr Ulrich,

      alle Bus-Vorzelte aus unserem Sortiment – auch das genannte – sind freistehend und mit einer Rückwand versehen.
      Die Verbindung zum Fahrzeug/Van erfolgt mittels der hinten angenähten Verbindungsschleuse – die aufs Fahrzeugdach aufgelegt wird und z.B. mit einer Schnur seitlich runter oder hinten drüber mit Heringen dann am Boden verspannt wird.

      Der Schleusenstab ist eine weitere Möglichkeit falls eine klassische Regenrinne (Top Rail) – also seitlich abstehend – an Ihrem Fahrzeug angebracht ist.
      Ansonsten können Sie statt der Schnur auch zum Auflegen der Schleuse aufs Fahrzeugdach z.B. unser Magnet-Adapter-Set benutzen.
      Zum Einziehen in eine vorhandene Kederschiene bieten wir als weitere Alternative noch unser „Keder-Adapter-Set“ an.

      Die Schleusenbefestigung ist also nicht fix – sprich in keiner Weise mit einem Vorzelt für den Wohnwagen vergleichbar.
      Vorgabe ist das man mit dem Bus wegfahren kann ohne das jedes Mal das Zelt abgebaut werden muss.

      Weitere Frage jederzeit – in diesem Fall evtl. telefonisch über unsere Fachberatung. Diese erreichen Sie auch übers Festnetz unter 09181/330-590

  2. Hallo!

    Ich interessiere mich für dieses Busvorzelt.
    Ich habe dazu eine Frage: Ich habe einen T4 California aber
    ohne Regenrinne. Kann ich das Zelt trotzdem, also auch ohne Regenrinne, befestigen?

    Viele Grüße
    Claudia

  3. Hallo!

    Wir waren am Wochenende auch das erste mal mit unserem Zelt unterwegs, leider sind wir nicht drauf gekommen, wie man das Zelt an der Unterseite des Busses festmacht, so dass zum Beispiel keine Tiere unter dem Auto her in das Zelt kriechen können. Schlaufen gibt es dort, aber wo kommen die hin?

    Ein Tip wäre sooo toll!

    Viele Grüße
    Susanne

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

Noch Fragen?

Bei allen Fragen rund um das Thema des
Produkttesters wenden Sie sich einfach an:

service@fritz-berger.de

Wir werden Ihr Anliegen umgehend bearbeiten und uns zeitnah bei Ihnen melden.