Ihre
MEINUNG

ist wichtig!
Für uns-
für Sie!

Testberichte

„Die Auffangschale ist optimal, auch zum Saubermachen“
„Grill hat meine Erwartungen positiv übertroffen“
„Man kann im Sitzen Grillen und dabei den Spieß leicht bedienen, das ist ganz nett“
„Die Höhe der Kochplatten ist sehr gut. Man kann im Stehen und im Sitzen grillen.“
„Gutes Allround-Talent mit dem man einfach grillen und/oder kochen kann“

Testbericht von Claudia F.

„Die Auffangschale ist optimal, auch zum Saubermachen“
Bild 1 von Claudia F.
Bild 1 von Claudia F.
Bild 2 von Claudia F.
Bild 3 von Claudia F.
Bild 4 von Claudia F.
Bild 5 von Claudia F.

Angaben zum Testeinsatz

Wie lange war der Grill im Einsatz?

„Zwischen März und April ca. 6 Std.“

Wo war der Grill im Einsatz?

„Auf der Terrasse“

Welche Produkte wurden gegrillt?

„Steak, Bratwürste, Hähnchen“

Für wieviele Personen haben Sie gegrillt?

„4 Personen“

Welche Grillausführung hatten Sie? 30 oder 50 mbar?

„50 mbar“

Angaben zum Praxistest

Wie war der erste Eindruck des Grills?

-

gut

Wie schnell geht der Aufbau?

-

gut

Wie empfinden Sie die Grillhöhe?

-

sehr gut

Ist die Größe des Grillrosts ausreichend?

-

gut

Wie stabil ist der Grill?

„Die Standbeine sollten nicht schräg wegstehen, damit man nicht darüberstolpert.“

gut

Wie sinnvoll empfinden Sie das Grillzubehör?

-

gut

Ist der Transportkoffer praktisch?

-

sehr gut

Wie ist der optische Eindruck des Grills?

-

gut

Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis des Grills?

-

gut

Fazit

Gesamteindruck

„Ansonsten was das Grillgut sehr saftig. Die Auffangschale ist optimal, auch zum Saubermachen. Das Kochen auf den Kochplatten ist praktisch, es geht relativ schnell.“

Verbesserungsvorschläge

„Der Hähnchenspieß sollte zum Feststellen sein, weil sich das Hähnchen sonst immer mit der schweren Seite nach unten dreht.“

» zum Produkt im Shop

Testbericht von Dieter S.

„Grill hat meine Erwartungen positiv übertroffen“
Bild 1 von Dieter S.
Bild 1 von Dieter S.
Bild 2 von Dieter S.
Bild 3 von Dieter S.
Bild 4 von Dieter S.

Angaben zum Testeinsatz

Wie lange war der Grill im Einsatz?

„8-10 Std.“

Wo war der Grill im Einsatz?

„Garten, Campen war nicht möglich“

Welche Produkte wurden gegrillt?

„Steak, Würstchen, Champignons, Grillkäse, Grillfackeln, Zucchinis“

Für wieviele Personen haben Sie gegrillt?

„3 und 5 Personen“

Welche Grillausführung hatten Sie? 30 oder 50 mbar?

„50 mbar“

Angaben zum Praxistest

Wie war der erste Eindruck des Grills?

„Grill hat meine Erwartungen positiv übertroffen“

sehr gut

Wie schnell geht der Aufbau?

„5-10 Min.“

sehr gut

Wie empfinden Sie die Grillhöhe?

„Kochstellen in der richtigen Arbeitshöhe, Grillrost ist für große Leute zu niedrig“

gut

Ist die Größe des Grillrosts ausreichend?

„Für 3 Personen sehr gut, für 5 gut“

gut

Wie stabil ist der Grill?

„Trotz einfacher Bauweise sehr stabil“

sehr gut

Wie sinnvoll empfinden Sie das Grillzubehör?

-

sehr gut

Ist der Transportkoffer praktisch?

„Grillzubehör lässt sich gut im Koffer verstauen. Koffer ist kompakt und handlich und lässt sich somit auch in kleinen WoMo´s gut verstauen.“

sehr gut

Wie ist der optische Eindruck des Grills?

„einwandfrei :-)“

sehr gut

Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis des Grills?

„etwas zu hoch“

gut

Fazit

Gesamteindruck

„Für einen Gasgrill bin ich positiv überrascht, da ich vorher nur Kohlegrills gewohnt war. Keine lange Vorlaufzeit, sofort bereit zum Grillen, immer gleichbleibende Hitze. Leider konnten wir den Grill nur im Garten testen, beim nächsten Campingurlaub ist der Grill 100% an Bord unseres WoMo´s.“

Verbesserungsvorschläge

„Da beim Grillen von marinierten Steak´s die Marinade /Fett auf das Auffangblech getropft ist und z.T. einbrennt, haben wir einfach Alufolie zwischen Rost und Auffangblech gelegt, somit brennt nichts ein und das Auffangblech geht leichter zu reinigen.

Die Kochplatten kann man mit handelsüblichen Fettreiniger sehr gut von Fett reinigen.“

» zum Produkt im Shop

Testbericht von Dirk P.

„Man kann im Sitzen Grillen und dabei den Spieß leicht bedienen, das ist ganz nett“
Bild 1 von Dirk P.
Bild 1 von Dirk P.
Bild 2 von Dirk P.
Bild 3 von Dirk P.
Bild 4 von Dirk P.

Angaben zum Testeinsatz

Wie lange war der Grill im Einsatz?

„4-mal zu je ca. 2 Std“

Wo war der Grill im Einsatz?

„Balkon, Garten“

Welche Produkte wurden gegrillt?

„Steaks, Würstchen, Schweinebraten, (Bratkartoffeln)“

Für wieviele Personen haben Sie gegrillt?

„von 2-8“

Welche Grillausführung hatten Sie? 30 oder 50 mbar?

„50 mbar“

Angaben zum Praxistest

Wie war der erste Eindruck des Grills?

„Anfangs war ich durch den ersten Aufbau und das Aussehen des 3-Flammen Gasgrills erst sehr skeptisch. Wird er wohl seinen Dienst erfüllen?“

befriedigend

Wie schnell geht der Aufbau?

„Wenn man weiß wie alles zusammen gehört, kann das Grillvergnügen recht schnell losgehen.“

gut

Wie empfinden Sie die Grillhöhe?

„Man kann im Sitzen Grillen und dabei den Spieß leicht bedienen, das ist ganz nett. Ansonsten ist die Grillhöhe auch zum Kochen von Bratkartoffeln ausreichend.“

gut

Ist die Größe des Grillrosts ausreichend?

„Die Größe ist zwar gut, aber die Handhabung etwas gewöhnungsbedürftig“

gut

Wie stabil ist der Grill?

„Wenn die Füße nicht richtig eingeschraubt werden, ist es etwas wackelig. Man sollte also stets darauf achten das alle Teile fest miteinander verbunden/zusammgesteckt sind.“

befriedigend

Wie sinnvoll empfinden Sie das Grillzubehör?

„Der Grillspieß ist schon super und eine tolle Alternative zum eigentlichen Grillen. Man kann auch mal einen Braten machen statt nur Steaks oder Würstchen, dafür Daumem hoch! Aber die Handhabung der Griffe für den Grillrost sind nicht wirklich bedienfreundlich.“

befriedigend

Ist der Transportkoffer praktisch?

„Alles in einem Koffer, besser geht es nicht. Jetzt müsste nur noch die Gasflasche reinpassen :-)“

sehr gut

Wie ist der optische Eindruck des Grills?

„Über Aussehen lässt sich streiten, ist einfach Geschmackssache.“

befriedigend

Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis des Grills?

-

befriedigend

Fazit

Gesamteindruck

„Hatte mir ursprünglich den Grill etwas anders vorgestellt und war im Ganzen dann doch überrascht, wie gut es eigentlich ging. Das einzige was mich gestört hat, dass das Fleisch nicht richtig kross wurde und die Griffe für den Rost etwas gewöhnungsbedürftig sind. Aber vielleicht braucht man da einfach mehr Übung mit dem Grill. Positiv war auch dass das Fett nicht in die Flammen tropft, sondern aufs Blech. (Lässt sich übrigens einfach reinigen). Im Ganzen ist der Grill sicherlich eine gute Alternative zum Campen, man hat zwei Geräte in einem (Herd/Grill) und kann diese noch praktisch in einem Koffer verstauen. Und wer keine Lust auf Gegrilltes hat kann sich oben drüber auch einfach ein paar Nudeln oder sonstiges kochen und das parallel zum allem anderen.“

Verbesserungsvorschläge

-

» zum Produkt im Shop

Testbericht von Fritz K.

„Die Höhe der Kochplatten ist sehr gut. Man kann im Stehen und im Sitzen grillen.“

Angaben zum Testeinsatz

Wie lange war der Grill im Einsatz?

„Der Grill wurde 8 x benutzt“

Wo war der Grill im Einsatz?

„Einsatz hauptsächlich als Grill, aber auch als Kochstation, meist bei kaltem Wetter benutzt.“

Welche Produkte wurden gegrillt?

„Gegrillt wurde alles, was nach Fleisch, Geflügel oder sonstigem Grillgut aussah.“

Für wieviele Personen haben Sie gegrillt?

„Wir haben meist für 5 Personen gegrillt“

Welche Grillausführung hatten Sie? 30 oder 50 mbar?

„Der Grill lief auf 30 mbar“

Angaben zum Praxistest

Wie war der erste Eindruck des Grills?

„Schon beim Aufstellen hing der Grillrost durch und die Seitenwände rasteten nicht in die offenbar dafür vorhergesehenen Laschen an der Schale des Grills ein. Das Grillrost muss verbessert werden, denn es ist nicht stabil genug konstruiert. Die Oberfläche des Rostes ließ sich dagegen einwandfrei reinigen.
Alle Teile waren voll mit einer relativ dicken, zähen Ölschicht – das Entfernen des (wahrscheinlich nicht besonders gesundheitsförderlichen) Öls war nicht so einfach, der Grill musste mehrmals gespült werden, da ein haushaltsübliches Spülmittel die Industrieöle nicht abwaschen konnte.
Die Kochplatte war mit einer Schutzfolie beklebt, welche sich mit ein paar Handgriffen entfernen ließ, aber das verbliebene Klebemittel ließ sich im Spülbecken nicht entfernen. Bei ersten Einsatz des Grills ist der Kleber verbrannt, und er hinterließ dunkle hässliche Flecken auf der Kochplatte. Nach mehrmaligem Gebrauch brannten sich die Flecken so tief ein, dass die (Nickel-?)Beschichtung der Kochplatte beschädigt wurde.“

mangelhaft

Wie schnell geht der Aufbau?

„Die Detailzeichnungen X und Y sind viel zu klein und nicht eindeutig beschrieben. Ohne Lesebrille wäre ich aufgeschmissen gewesen“

ausreichend

Wie empfinden Sie die Grillhöhe?

„Die Höhe der Kochplatten ist sehr gut. Man kann im Stehen und im Sitzen grillen.“

sehr gut

Ist die Größe des Grillrosts ausreichend?

„Die Größe des Grillrostes ist ausreichend für 5 Personen, auch den ersten Hunger konnten wir problemlos stillen, sodass niemand allzulange auf sein erstes Stück Grillgut warten musste“

ausreichend

Wie stabil ist der Grill?

„Bei der Stabilität des Grills unterscheide ich zwischen Standfestigkeit, welche gut ist, solange man die Beine auch wirklich handfest anschraubt (beim ersten Grillen waren die Beine nicht bis zur letzten Schraubenwindung drin, daher ergab sich ein leichtes Schanken). Der Grillrost ist nicht stabil genug (s.o.). Die Seitenwände ließen sich nicht in die Kerben des Grillkoffers einrasten, was zu einer deutlichen Verschlechterung der seitlichen Stabilität zwischen Seitenwänden, Rost und Auffangschale führte – daran muss unbedingt noch gearbeitet werden, denn während des Grillens hatten wir ständig das Problem, dass der Rost aus der Führung zu rutschen drohte“

gut

Wie sinnvoll empfinden Sie das Grillzubehör?

„Das Grillzubehör ist gut bzw. sinnvoll ausgedacht, denn Grillzange und -gabel hat jeder selbst im Hause/im Caravan. Die Hebel, mit denen der Grillrost herausgezogen werden kann, rutschen jedoch aus der Hand und verschwinden dann zwischen den Stäben des Rostes. Sinnvoll wäre, einen Hebel auszusuchen, der am Ende so dick ist, dass er nicht abrutschen kann und nicht zwischen die Stäbe rutscht.“

gut

Ist der Transportkoffer praktisch?

„Der Transportkoffer ist praktisch (sehr gut). Alle Teile passen nach Gebrauch wieder problemlos hinein. Ich bezweifle allerdings, dass das Scharnier, welches die beiden Schalen zusammenhält, auf Dauer den Belastungen standhalten wird – diese Konstruktion ist noch verbesserungswürdig.“

sehr gut

Wie ist der optische Eindruck des Grills?

„Der optische Eindruck des Grills ist gut, auch nach mehrmaligem Gebrauch zeigten sich wenige echte Gebrauchsspuren, bis auf die Schwärzung der Kochplatten oben.“

gut

Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis des Grills?

„Auf den ersten Blick schien mir das Gerät relativ günstig zu sein, denn es gibt teurere Gasgrills im Handel. Nach dem Test des Grills empfinde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis jedoch als mangelhaft, ich würde mir diesen Grill für quasi 100 €
nicht kaufen und auch nicht weiterempfehlen, denn die wenigen Metallteile, aus denen der Grill zusammengebaut sind, machen auf mich keinen so hochwertigen Eindruck, dass ich dafür 100 € hinblättern möchte.“

mangelhaft

Fazit

Gesamteindruck

„Positiv zu erwähnen ist der Infrarotgrill, der das meiste Grillgut schön kross werden läßt und sehr viel Fett verbrennt. Superlecker waren besonders fette Fleischstücke wie Bauchspeck etc, bei denen das Fett in Geschmack umgewandelt wurde. Schade, dass bei der Beschreibung des Grills nicht deutlicher auf den Infrarot-Effekt aufmerksam gemacht wird. Verwirrend ist, dass das Gerät als 3-Flammen-Gasgrill bezeichnet wird, denn es gibt nur einen durchgehenden Flammenstab, es wird also nicht in drei Flammen unterteilt. Sie sollten sich für das Gerät mit den drei Kochstellen und dem Infrarotgrill eine bessere Bezeichnung aussuchen, die vom Kunden eindeutig verstanden werden kann.“

Verbesserungsvorschläge

„Verbessert werden müssen die Stabilität des Grillrostes und das Einrasten der Seitenwände in die untere Kofferschale. Auf der Verpackung sollten vielleicht auch die notwendigen Zusatzgeräte beschrieben werden, die man für den Ersteinsatz des Grills benötigt und vor der ersten Grillen bereithalten sollte: Druckminderer, Gasschlauch, zwei 17er Schlüssel bzw. zwei

Wasserpumpenzangen.“

» zum Produkt im Shop

Testbericht von Guido M.

„Gutes Allround-Talent mit dem man einfach grillen und/oder kochen kann“
Bild 1 von Guido M.
Bild 1 von Guido M.
Bild 2 von Guido M.
Bild 3 von Guido M.
Bild 4 von Guido M.
Bild 5 von Guido M.

Angaben zum Testeinsatz

Wie lange war der Grill im Einsatz?

„oft, mind. 12 mal“

Wo war der Grill im Einsatz?

„Campingplatz, Zuhause

Welche Produkte wurden gegrillt?

„Fisch, Steak, Gemüse, Nudeln, Hähnchen, Pommes, usw.“

Für wieviele Personen haben Sie gegrillt?

„bis zu 6“

Welche Grillausführung hatten Sie? 30 oder 50 mbar?

„30 mbar“

Angaben zum Praxistest

Wie war der erste Eindruck des Grills?

-

gut

Wie schnell geht der Aufbau?

-

sehr gut

Wie empfinden Sie die Grillhöhe?

„Zum Grillen zu niedrig, fürs Kochen gut.“

gut

Ist die Größe des Grillrosts ausreichend?

„Die Tiefe des Rostes könnte größer sein.“

befriedigend

Wie stabil ist der Grill?

„Eigentlich gut, jedoch klemmt das Tropfblech mit dem Gitter. Um dieses raus zu ziehen, müsste der Grill stabiler sein. Wir mussten immer den Grill irgendwie festhalten, sonst wäre der Grill umgekippt.“

befriedigend

Wie sinnvoll empfinden Sie das Grillzubehör?

„Der Hähnchenspieß müsste nicht dabei sein, ohne Motor wird er wahrscheinlich nicht zum Einsatz kommen.“

gut

Ist der Transportkoffer praktisch?

„Es fällt halt alles im Inneren hin und her. Dadurch entstehen leider unnötige Lackschäden. Aber da kann man sich ja selber helfen.“

gut

Wie ist der optische Eindruck des Grills?

„Es ist ein Grill!?“

gut

Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis des Grills?

„Jedoch muss auch bei einem so guten Preis-Leistungsverhältnis der Grill funktionieren. Ich würde lieber etwas mehr ausgeben, wenn die Bleche nicht klemmen würden.“

gut

Fazit

Gesamteindruck

„Gutes Allround-Talent mit dem man einfach grillen und/oder kochen kann. Das Gerät ersetzt jedoch keinen richtigen Grill und keinen richtigen Kocher. Dafür sehr kompakt und vielseitig.“

Verbesserungsvorschläge

„Das Tropfblech wie der Rost dürfen nicht klemmen! Bei Vergleichsprodukten ist das besser gelöst (Cramer)“

» zum Produkt im Shop

Kommentare

  1. Ich bin von diesem Grill sehr begeistert er tut was er soll und das sehr gut.
    zu den anmerkungen meiner Vorschreiber:
    Die Stahlblechseitenteile sind bei richtiger Positionierung sicher nicht wackelig, Den Grillrost legt man mit der Auffangschale auf und da wackelt nix oder fällt durch, sehr gute Grillergebnisse, die Motoraufnahme funtioniert auch das Spiel dürfte von der falschen Einstellung her kommen warum soll ein 4-kant so viel Spiel haben???
    Also für den Preis ein sehr brauchbarer Grill wobei kochen natürlich nur bei gleichzeitigem Grillen sinnvoll ist.

  2. ich hatte mir dieses Teil mal gekauft. Allerdings mit Aludruckgussseitenteilen und um einiges teurer. Nach nur 14 Tagen Gebrauch war klar, dieses Teil muss wieder weg.

    Minus: bei Benutzung von nur einer Brennstelle sind alle 3 in Betrieb. Es lässt sich wg. des durchgehenden Gasrohres nichts regeln.

    Beim grillen geht die meiste Hitze nach oben weg.

    Mein Fazit: werde das Teil nicht weiterempfehlen.

  3. 2 Wochen hatten wir jetzt im Kroatien Urlaub diesen Grill dabei und konnten ihn ausgiebig testen.
    Grund für die Anschaffung war die Aussage des Werbetextes den
    Grill auch zum kochen verwenden zu können.
    Das mag vielleicht auch funktionieren, jedoch verbraucht man dafür Unmengen an Gas, da alle drei Kochplatten mit voller Leistung brennen und sich nichts regulieren lässt.
    Ich habe den Versuch damit Kaffewasser zu kochen nach so ca. 10 Minuten abgebrochen, das Wasser kochte zu dem Zeitpunkt immer noch nicht.
    Klar man hat Zeit im Urlaub aber wenn ich zum Kaffewasser oder Nudeln kochen 4 mal so lange benötige und dann doch auf die Kochstellen im Wohnwagen wechslen muss handelt es sich um eine Fehlanschaffung.
    Zum Grillen ist das Gerät soweit ja in Ordnung und brauchbar, zumindest hat es die 7-8 Stunden Grillzeit gut gegrillt.

    Fazit:
    Wer nur grillen will und einen relativ günstigen Grill mit brauchbarer Verarbeitung sucht, (meiner kostete im Angebot, sofern ich mich richtig
    erinnere, 79 € ) der ist mit diesem Grill wirklich gut bedient.
    Wer allerdings damit auch kochen möchte, der sollte sich meiner Meinung nach, wirklich nach einem anderen Gerät umschauen. 🙁 😉

  4. ich kann die “Gute Qualität” nicht bestätigen. Die Stahlblechseitenteile sind wacklig und instabil, das wird wenn der Grill heiß ist noch schlechter. Dann hat man Mühe den Grillrost auf den Auflagen zu positionieren, es besteht die Gefahr das der Rost samt Grillgut in den Grillkoffer fällt. Apropo Grillrost, beim ersten reinigen lösten sich gleich 4 Drahtstäbe an einigen Punkten. Jetzt zum Grillzubehör: Spießgriff wackelt und geht ab, Der Grillspieß ist auch vom vierkant her zu dünn, denn die Fleischhalter lottern drauf rum. Ich habe auch noch den Grillmotor mitgekauft. Leider hat der Grillspießvierkannt in der Motoraufnahme soviel Spiel das der Braten nach einer Seite immer schnell durchfällt und daher ungleichmäßig gebraten wird. Zum Preis: Für einen Grill in solch schlechter Chinesenqualität ist er um mindestens 80,- zu teuer. Ich jedenfalls habe mich mächtig geärgert über den Grill. Noch mehr ärgere ich mich darüber, das man mir im Gergerfachgeschäft so ein schlechtes Produkt verkauft. Wenn man mir alternativen aufgezeigt hätte, wäre ein gutes Produkt gekauft worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

Noch Fragen?

Bei allen Fragen rund um das Thema des
Produkttesters wenden Sie sich einfach an:

service@fritz-berger.de

Wir werden Ihr Anliegen umgehend bearbeiten und uns zeitnah bei Ihnen melden.